Was geschieht, wenn man Kiefernzapfen in ein Glas Wasser legt?

Heute wollen wir dir mit einem kleinen Experiment zeigen, wie faszinierend die Natur vor unserer Haustür ist. 

 

Unser Versuchsobjekt: Kiefernzapfen

 

Unter den Schuppen der Zapfen befinden sich die Samen der Kiefer. Bei trockenem Frühlingswetter öffnen sich die Schuppen - fast wie von Geisterhand, denn sie sind bestehen aus verholztem Gewebe - und der Wind kann die Samen davontragen. Bei feuchtem Wetter schließen sich die Schuppen, damit die Samen geschützt sind. Leere Zapfen fallen zu Boden und wir können sie aufsammeln. 

 

Spannend ist: Auch leere und alte Zapfen führen diese Bewegung immer wieder aus. Sogar fossile Zapfen, die Millionen Jahre alt sind, können das noch. Faszinierend! 

 

Der Trick: Die Schuppen bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Die innere Schicht ist starr und bewegt sich kaum. Die äußere Schicht jedoch saugt sich bei feuchtem Wetter - zum Beispiel bei Regen oder Nebel - voll und nimmt an Länge zu. Da beide Materialien aber miteinander verwachsen sind, kann sich die äußere Schicht nicht ausdehnen, sondern sie krümmt sich nur und schließt damit die Schuppe. Bei trockenem, sonnigen Wetter zieht sich die äußere Schicht wieder zusammen und die Schuppe öffnet sich. Diese Klappbewegung nennt man übrigens hygroskopische Bewegung.

 

Aus diesem Grund kann man Kiefernzapfen auch zur Wettervorhersage nutzen: Bei trockenem Wetter öffnen sich die Schuppen, bei Feuchtigkeit schließen sie sich. 

 

Das Experiment: Fülle ein Glas mit Wasser und lege einen Kiefernzapfen mit geöffneten Schuppen hinein. Beobachte, was passiert. Nach etwa zwei Stunden haben sich die Schuppen geschlossen. Willst du die Veränderung ganz genau sehen, dann mache alle 5 oder 10 Minuten ein Foto und lasse die Fotoserie anschließend als Film ablaufen. Du wirst überrascht sein, was du siehst! 

Schau dir auch gern das Ergebnis unserer Experimente an: Wir haben es zum einen mit einem normalen Kiefernzapfen probiert und zum anderen mit einem ganz großen Zapfen. Ob die Größe eine Rolle spielt? Was meinst du?



das könnte dich auch interessieren

Entdeckungstour: Erfühle die Haut von Bäumen

Hast du dir die Borke von Bäumen schon einmal angeschaut - so richtig im Detail? Wusstest du, dass es verschiedene Arten von Borke gibt? Geh auf Tuchfühlung und lies weiter ...

Schnitzeljagd mit der schlaubatz Sammelkiste

Geh mit deinen Kindern auf Schnitzeljagd in der Natur und finde Moos, Fichtennadeln oder Kiefernzapfen. Ein modernes Wald-Bingo: 10 Kärtchen von Suchobjekten in die Sammelkiste legen und auf Suche gehen - findet ihr alles? Lies weiter ... 



schlaubatz entdeckerpost

Verpasse keine Wissenshappen, Entdeckungstouren und Basteltipps: Hol dir unseren Newsletter und erhalte regelmäßig Ideen rund um das Thema Natur für dich und deine Kinder. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0