Schneckenhäuser - welche Farbe hat ihre Mündung?

dein Forscherauftrag:

WIE SIEHT DIE MÜNDUNG DES schneckenHÄUSCHENS AUS?

Im März sind Bäume und Büsche noch kahl, der Boden noch nicht von grünem Blätterwerk bedeckt. Dies ist die beste Zeit, um leere Schneckenhäuser unter Sträuchern und in Beeten zu sammeln. Mach dich mit deinen Kindern auf die Suche und ihr werdet erstaunt sein, wie viele Schneckenhäuser ihr findet. 

 

Doch: "Wo sind eigentlich die ganzen Schnecken hin, deren Häuser wir gerade sammeln?" 

Meine Lütte antwortete: "Die sind jetzt Nacktschnecken!"

 

Nun, ganz so ist es nicht. 

 

Nacktschnecke oder Gehäuseschnecke

Man unterscheidet zwischen Nacktschnecken (ohne Haus) und Gehäuseschnecken (mit Haus) - bestimmt habt ihr beide schon einmal gesehen. Meist finden wir die Gehäuse von Schnirkelschnecken, zu denen die Weinbergschnecken genauso gehören wie die Bänderschnecken mit den hübschen Streifen auf dem Haus.

Und nun wird es spannend! Schaut euch die Mündung eurer gesammelten Schneckenhäuser einmal an: Sie ist entweder weiß oder schwarz.

 

Helle oder dunkle Mündung

Eine weiße oder helle Mündung haben Weißmündige Bänderschnecken, die auch Garten-Schnirkelschnecken genannt werden.

Eine schwarze oder dunkle Mündung haben Schwarzmündige Bänderschnecken, die auch Hain-Schnirkelschnecke genannt werden.

 

Spaßeshalber: Sag mal ganz schnell und ganz oft hintereinander: Garten-Schnirkelschnecke Hain-Schnirkelschnecke. Wer verknotet sich zuerst die Zunge?

Welche Art von Schneckenhäusern habt ihr am häufigsten gefunden - weißmündige oder schwarzmündige? Bei uns im Garten kommen vor allem die Hain-Schnirkelschnecken mit schwarzer Häuschenmündung vor. 

 

Hain, Garten, hell, dunkel - wie kann ich das denn nun auseinanderhalten? Wer hat denn nun welche Mündung? Gibt's da vielleicht eine Eselsbrücke? Lass uns mal überlegen. Was kann ein Unterschied zwischen Garten und Hain sein? Ein Garten ist meist offen,  sonnig und hell. Ein Hain ist ein Wäldchen oder Gehölz - dort kommen Sonnenstrahlen nicht so gut hin, es ist dunkler. Voilà, hier ist deine Eselsbrücke: Garten-Schnirkelschnecken - Garten, sonnig, hell - haben eine helle Mündung. Hain-Schnirkelschnecken - Wäldchen, dunkel - haben eine dunkle Mündung. Gecheckt?! 

 

Übrigens: Die Schnecken der leeren Schneckenhäuschen sind keine Nacktschnecken geworden, sondern schlicht und einfach gestorben. 


Basteltipp

Jetzt habt ihr leere Schneckenhäuschen gesammelt und wisst nicht recht, was ihr damit anfangen sollt? Dann holt euch Anregungen bei unseren Basteltipps. 


Entdeckertipp

Dinge in der Natur suchen und finden, macht dir Spaß? Dann hol dir die schlaubatz Sammelkiste und gehe das ganze Jahr über auf Schnitzeljagd in der Natur. In die Sammelkiste legst du Kärtchen von Blüten, Blättern, Schneckenhäuschen und anderen Dingen, die du suchen willst und dann geht's raus auf Schnitzeljagd - findest du alles? Mit unseren Kartensets zu den Themen Stadt, Wald und Wiese kannst du das ganze Jahr über immer wieder andere Dinge suchen. Im dazugehörigen Entdeckerheft gibt es spannende Informationen und Tipps zum Basteln und Experimentieren. Sei neugierig! 


schlaubatz entdeckerpost

Verpasse keine Wissenshappen, Entdeckungstouren und Basteltipps: Hol dir unseren Newsletter und erhalte regelmäßig Ideen rund um das Thema Natur für dich und deine Kinder. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0